Gesundheit & SozialesWall of Fame

Margareta Steiner

Veröffentlicht

„Growth starts at the end of the comfort zone…”

…davon ist Margareta Steiner, die gebürtige Salzburgerin und Absolventin des Diplom-Studiengangs Gesundheits- und Pflegemanagement (GPM 2006), überzeugt. Bereits während ihres Studiums an der FH Kärnten wurden die Begeisterung und der Grundstein für eine Karriere mit internationalem Bezug geweckt. Besonders das Service des International Office der FH Kärnten kamen ihr hier entgegen und Steiner nutzte die Option, ein Jahr in Schweden (Jönköping University) zu studieren und ihr Auslandspraktikum in den USA zu absolvieren. Auf das Studium an der FH Kärnten folgte der Master in International Business & Export-oriented Management an dem International Management Center Krems. Weitere akademische und berufliche Stationen führten Steiner nach Italien, Südkorea, Mexiko und Deutschland.

Nach der Tätigkeit bei einem namhaften Schweizer Glasproduzenten im Export Bereich führte sie eine berufliche Neuorientierung zu einem mittelständischen, familiengeführten schwäbischen Pharmaunternehmen, bei dem sie nach ihrer Tätigkeit als Referentin des Geschäftsführers seit April 2016 die Projektleitung zum Aufbau einer neuen Legal Struktur und der Gründung von Tochtergesellschaften in Osteuropa und Lateinamerika übernommen hat. In dieser Rolle ist Steiner verantwortlich für vielseitige Fragestellungen aus den Bereichen Steuern & Finanzen, Controlling, HR und Logistik.

Steiner unterstreicht als Wichtigkeit einer Projekt-Managerin die persönlichen Stärken in das Projekt einzubringen, die Fähigkeit Projekt- Erfolg als ganzheitliche Vision zu betrachten sowie Flexibilität & Gelassenheit auch bei –überraschenden- Herausforderungen zu bewahren.  Diese Fähigkeiten bringt sie täglich in ihrem Job und in ihren Projekten ein, denn nur so kann eine Basis für einen nachhaltigen Projekterfolg geschaffen werden.

Steiner befasst sich mit dem Gedanken, einen längeren Zeitraum auf einem anderen Kontinent zu arbeiten, und hat Mut diesem Interesse zu folgen. Deshalb plant sie 2017 eine neue berufliche Herausforderung im Ausland anzunehmen, ob der Weg nach Lateinamerika oder Asien führt, wird sich zeigen. Sie freut sich in jedem Fall auf das Neue und Unbekannte, gerne auch in kleineren Ländern, mit allen dazugehörigen Herausforderungen.

In ihrer Freizeit achtet Steiner darauf sich durch Sport körperlich fit zu halten und zahlreiche wertvolle Erinnerungen mit ihren Liebsten aus Familie und Freundeskreis zu schaffen. Darüber hinaus reist sie gerne, lernt motiviert neue Sprachen und beschäftigt sich in der Natur mit ihrem Garten.