Wall of FameWirtschaft & Management

Ing. André Plankensteiner, MA

Line Manager bei Infineon Technolgies Austria AG

Andre Plankensteiner studierte an der FH Kärnten im Bachelor Business Management von 2012-2015. Seinen Master absolvierte er ebenfalls am Campus Villach. Im Herbst 2017 schloss Plankensteiner sein MA-Studium Business Development & Management mit ausgezeichnetem Erfolg ab.

Direkt nach der HTL verschlug es den Ingenieur in die Produktentwicklung zur Infineon. Bis zu seinem Studienstart 2012 war der gebürtige Villacher Großteils in technischen Bereichen des Unternehmens tätig. Zu der Zeit hegte Plankensteiner schon länger das Interesse an einem Wirtschaftsstudium in Kärnten. Dafür gab es auch mehrere Gründe.

„Einerseits fand ich als Ingenieur die Kombination aus Technik und Wirtschaft sehr spannend. Mehrere Ausbildungsbereiche zu kennen hilft, auch Sichtweisen des Managements oder der Personalabteilung nachvollziehen zu können. Andersrum lernte ich auch technische Inhalte zielgruppenspezifisch aufzubereiten und verständlich zu präsentieren.“ Zusätzlich sprach ihn das Angebot eines berufsbegleitenden Studiums an. Rückblickend sollte es sich um die richtige Entscheidung gehandelt haben.

Plankensteiner konnte viel für sich persönlich aus der Zeit an der Fachhochschule mitnehmen. „Als berufsbegleitender Studierender war es fordernd, aber rückblickend eine Zeit die mir persönlich und fachlich sehr viel gegeben hat. Ich konnte in meiner Persönlichkeit wachsen und vor allem meine Englisch- und Präsentationsfähigkeiten deutlich verbessern.“ Weiters streicht er den stets vorhandenen Respekt der Lehrenden gegenüber Studierenden hervor und schätzt das Lernen von Softskills, die er sich über die Jahre aneignete.

„So viel vor und doch nur so wenig Zeit“ – schien das Motto zu lauten. Ein Spagat zwischen Vollzeit-Job, Ehrenamt (langjähriges Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr), Studium, Familie und Freunden, der den 33-Jährigen nicht selten an seine Grenzen brachte: “Es sollte jedem bewusst sein, dass ein berufsbegleitendes Studium zwar mit einem Arbeitsleben vereinbar ist, trotzdem Einschnitte für die Studiendauer hinzunehmen sind. Unterstützung und Verständnis bekam ich dabei glücklicherweise von ganz vielen Seiten. Angefangen von meinen Vorgesetzten über meine Freunde über Familie bis hin zur Feuerwehr, alle akzeptierten meine Entscheidung zu studieren und tolerierten meine reduzierte Anwesenheit.“

Seine Verbundenheit der FH Kärnten gegenüber ist auch nach dem Studium vorhanden – Plankensteiner steht der FH als Gast-Referent seit 2017 zur Verfügung, um zu Themen wie „Wettbewerbsvorteile“ und „Change Management“ praktische Einblicke ins Wirtschaftsleben zu gewähren.

Andre Plankensteiner arbeitet heute noch immer für die Infineon Technologies Austria AG als Line Manager. Seit 2019 zählt auch die Organisation des Wissensmanagements in der Dienststelle sowie die Tätigkeit als interner Trainer zu seinen Aufgaben. Neue Gebiete, für die er seine Ausbildung an der FH bestens nutzen kann.